Herzlich Willkommen

auf den Seiten der NPD-Fraktion Eisenach. Am 07. Juni 2009 wurde die NPD in Eisenach mit 5 Prozent in den 36-köpfigen Stadtrat von Eisenach gewählt. In Fraktionsstärke ist sie seitdem dort vertreten. Am 25. Mai 2014 konnte die Fraktion ihr Ergebnis von 2009 noch deutlich auf 7,4 Prozent verbessern und sitzt seitdem mit drei Personen im Stadtrat. Hier finden Sie Informationen über die Fraktion und ihre Initiativen. Die NPD-Stadtratsfraktion ist jederzeit für Anregungen und Kritik offen. Wenn Sie sich für ein bestimmtes Thema interessieren, ist Ihnen die Fraktion gerne behilflich. Wir stellen für Sie Anfragen im Stadrat zu Thematiken, bei denen Sie von der Stadt keine oder nur eine ungenügende Auskunft erhalten. Sollten Sie einmal Probleme mit der Verwaltung haben, können Sie sich ebenfalls jederzeit vertrauensvoll an uns wenden.

Herzlichst
Ihr Patrick Wieschke
Fraktionsvorsitzender

13.03.2019

Muslimischer Friedhof in Eisenach? Ordnungsruf und angedrohter Rauswurf für Stadtrat Wieschke. Christdemokraten (CDU) stellen sich schützend vor Muslime

Im Rahmen einer Debatte um einen Gestaltungsbeirat für den Friedhof habe ich begründet, dass wir uns enthalten, weil der Antrag von FDP und SPD auch eine Beteiligung der „muslimischen Gemeinde“ vorsieht. Diese fordert ja einen muslimischen Friedhof in Eisenach. Ich habe unter anderem gesagt, dass diese Religionsgruppe leider(!) in Eisenach wächst. Deshalb grätschte der Stadtratsvorsitzende […]

weiterlesen

06.03.2019

Chaotendemo am 16. März, Krawalldemo ins Wanken bringen!

Verantwortungsvoll ist anders: Die von einer Linkspartei-Abgeordneten für den 16. März angemeldete Autonomen-Demo in Eisenach ist Krawall auf Ansage. Sowohl das Motto als auch die Form der Mobilisierung sind hierfür eindeutige Indizien. Wäre es eine „rechte“ Demo, wäre man sicher strenger damit verfahren. Wir werden wie IMMER keine Gegendemo an diesem Tag machen. Wir werden […]

weiterlesen

06.03.2019

Wer zahlt für Fehler der Oberbürgermeisterin? Der Steuerzahler?

Wir erinnern uns: Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf (Linke) hat sich für die neue Tourismusbroschüre der Stadt vor einer Bank ablichten lassen, auf welcher der Schriftzug „A.C.A.B.“ (zu deutsch: Alle Polizisten sind Bastarde) prangte. Über die Gründe für diesen Fehler kann man nur spekulieren und nichts beweisen. Nun aber wurde bekannt, dass die Diakonie den Auftrag […]

weiterlesen

25.02.2019

Eisenach braucht mehr Rechte: NPD schickt 10 Kandidaten in den Stadtratswahlkampf

Im vollbesetzten Saal des Flieder Volkshauses wählte die Eisenacher NPD am vergangenen Sonnabend, den 23.02., ihre Stadtratskandidaten. Neun Männer und eine Frau aus Eisenach werden für die Nationaldemokraten ins Rennen gehen. Für den anstehenden Wahlkampf wurde sich einiges vorgenommen. Aufbruchsstimmung herrschte während der Versammlung. Aus allen Teilen des patriotischen Lagers waren Gäste zur Aufstellungsversammlung der […]

weiterlesen

08.02.2019

Muss Schulleiterin Petra Hötzel wegen Antifa-Ratschlag gehen?

Bis zu 350 Linksextremisten haben sich vom 2. bis 3. November 2018 zum sogenannten „Antifaschistischen Ratschlag“ an der Eisenacher Goetheschule zusammengefunden. Gegen die Schulleiterin Petra Hötzel wurde seitens der NPD Dienstaufsichtsbeschwerde erstattet. Nun wurde bekannt, dass Frau Hötzel die Schule zum Ende des Schuljahres verlassen wird. Über die Gründe kann nur spekuliert werden. „Das Dienstaufsichtsverfahren […]

weiterlesen

06.02.2019

Die endlose Geschichte: Fusion mit dem Wartburgkreis – NPD aktiv für Eisenach

Wieder einmal sollte es im Eisenacher Stadtrat um die Fusion mit dem Wartburgkreis gehen. Katja Wolf (Linke) wollte diese auf die übernächste Kommunalwahl im Jahr 2024 verlegt wissen, doch ein Antrag der CDU auf Absetzung des Tagesordnungspunktes setzte sich durch. Die NPD-Fraktion war wieder aktiv am Geschehen beteiligt. Die NPD-Fraktion stimmte gegen die Rücknahme der […]

weiterlesen

05.01.2019

Antifaschistischer Ratschlag in Eisenach bleibt Thema im Stadtrat

Bis zu 350 Linksextremisten hatten sich vom 2. bis 3. November 2018 zum sogenannten „Antifaschistischen Ratschlag“ an der Eisenacher Goetheschule zusammengefunden. Die NPD-Fraktion im Stadtrat thematisierte die Veranstaltung in der Dezember-Sitzung des Rates. Von der Oberbürgermeisterin erhielt sie schriftlich aber nur ausweichende Antworten und wird daher erneut nachfragen. Im sogenannten „Antifaschistischen Ratschlag“ haben sich auch […]

weiterlesen

« Vorherige Beiträge  

Wir sind für Sie da! Mit Ihren Anliegen und Fragen können SIe sich an unser Bürgertelefon unter 03691 / 888 63 03. Zweimal monatlich führen wir in unserer Geschäftsstelle unsere Bürgersprechstunde durch. Die Termine finden Sie in der Terminrubrik. Sie können sich aber auch abseits dieser Sprechstunden einen Termin bei uns holen. Wir nehmen uns Ihrer Probleme an und sind für Anregungen offen.
Die NPD-Fraktion im Eisenacher Stadtrat steht Ihnen unter folgender Telefonnummer zur Verfügung:

03691 - 888 63 03

Oder nehmen Sie per ePost Kontakt mit uns auf!

Vorstellung der Fraktion

Hier finden Sie eine Vorstellung der Mitglieder der Fraktion und des Fraktionsgeschäftsführers.

Möchten Sie sich über die Ziele und Forderungen der NPD-Fraktion im Eisenacher Stadtrat informieren, dann laden Sie sich einfach unser Programm zur Stadtratswahl 2009 herunter:

Stadtratswahlprogramm 2009

Stadtratswahlprogramm 2014

Sicherlich haben Sie schon vom "Wartburgkreisboten", dem patriotischen Mitteilungsblatt für Eisenach und Umgebung, gehört. Auch die NPD-Fraktion Eisenach informiert hier regelmäßig über ihre Arbeit. Schauen Sie doch einfach mal rein:

Der Wartburgkreis Bote

Sitzungen

Haben Sie Interesse an der Stadtratsitzung oder einer öffentlichen Ausschusssitzung teilzunehmen? Hier finden Sie die aktuellen Termine aller Stadtrats- und Ausschusssitzungen:

Sitzungskalender Stadtrat

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie fortan aktuelle Meldungen bequem per eMail erhalten möchten.

email:

Anmelden   Abmelden

  • NPD Fraktion Eisenach
  • Katharinenstrasse 147a
  • 99817 Eisenach